Zoom-Seminar: ElternBildung Lingen: „Kinder sicher im Netz“

Akademieabend am 19. November findet online statt

Der Akademieabend der Reihe ElternBildung Lingen „Kinder sicher im Netz – behütet digital aufwachsen“ findet am 19. November nicht wie geplant im Theater an der Wilhelmshöhe, sondern online als Zoom-Seminar statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung über diesen Link ist allerdings erforderlich, um die Zugangsdaten zu der Zoom-Konferenz per Mail zu erhalten. Die Teilnahme ist dann über einen Laptop oder PC mit Internetzugang möglich.

Zum Thema: Die digitale Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen stellt Eltern vor viele Fragen. Denn den meisten Müttern und Vätern fehlen Vorbilder für die erzieherische Bewertung von Smartphone, Tablet und Internet – immerhin gab es die "neuen Medien" in ihrer eigenen Kindheit noch nicht. Leitfragen: Was unterscheidet „unsere“ Kindheit von der unserer Kinder? Was reizt unsere Töchter und Söhne an Snapchat, Instagram, Youtube, Tiktok und Fortnite? Welche Herausforderungen und Gefahren bringen die Apps mit sich – und wie können wir diese thematisieren? Was bedeutet die Allgegenwärtigkeit von Smartphones für den Familienalltag? Wie werden Kinder „mündige Bürger der digitalen Welt“?

Der Referent Michael Brendel, selbst Vater von drei Kindern, wird einen Einblick in Apps und Anwendungen geben, die unter Kindern und Jugendlichen populär sind. Er skizziert den Reiz, den die Apps auf Heranwachsende ausüben und macht auf mögliche Gefahren für die Nutzer/innen aufmerksam. Im letzten Teil des Vortrags gibt er Tipps für den Umgang mit Medien in der Familie.